7 Ideen für Outdooraktivitäten in der Corona-Zeit

Die Sonne scheint und man darf das Haus wieder ohne triftigen Grund verlassen. Zeit für einen kleinen Ausflug. Die genauen Verhaltensvorschriften unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland, am wichtigsten ist es aber überall, seine Mitmenschen nicht unnötig zu gefährden. Das heißt vor allem Mindestabstand wahren und Masken bereithalten.

Wir zeigen euch 7 sichere Aktivitäten unter freiem Himmel, die in jeder Gegend möglich sein sollten. Zusätzlich haben wir ein paar konkrete Vorschläge für Ausflugsziele in München und Umgebung zusammengetragen, die alle umweltfreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad erreichbar sind (die einzige Ausnahme ist Punkt 7, der sich ohne Auto leider etwas schwierig gestaltet).

 

1. Erdbeeren pflücken

Das Sommergefühl schlechthin geben euch frische, selbstgepflückte Erdbeeren. Schaut, wo das nächste Erdbeerfeld in der Gegend ist, nehmt eure Boxen mit und legt los. Superwichtig: Zwischendurch natürlich immer wieder die Qualität der Ausbeute prüfen. Manche Obstbauern bieten etwas später im Sommer sogar noch andere Früchte wie Himbeeren oder Blaubeeren zum Pflücken an.

Auf der Webseite von 95.5 Charivari gibt es eine Karte, auf der Selbstpflückfelder in und um München eingezeichnet sind und die auf einen Blick zeigt, wo ihr ganz in eurer Nähe ernten könnt.

https://www.charivari.de/muenchen/aktuell/erdbeerfelder-muenchen-2019/8345956

 

2. Ausgiebig Spazieren gehen

Macht doch einfach mal einen ausgiebigen Spaziergang und lernt dabei neue Orte in eurer Stadt kennen. Geht durch Parks, Wälder oder Stadtviertel, die ihr schon immer erkunden wolltet und nehmt euch dafür so viel Zeit, wie ihr wollt.

Schlendert in München zum Beispiel durch die Parks des Schloss Schleißheim oder Schloss Blutenburg in Obermenzing. Längere Spaziergänge kann man super im Grünwalder Forst machen, der über viele verschiedene Wege erreichbar ist.  Eine Möglichkeit ist, mit der S3 nach Deisenhofen zu fahren und von dort aus zu Fuß weiterzugehen.

 

3. Wandern

Es müssen nicht immer die Alpen sein. Wandert zur Abwechslung auf die kleineren Hausberge in eurer Umgebung, die ihr vielleicht auch noch gar nicht so gut kennt.

Wer von München die S8 nach Herrsching nimmt, kann dort den traditionellen gemütlichen Weg zum Kloster Andechs hinaufgehen und oben angekommen ein Bierchen der eigenen Brauerei aus dem Straßenverkauf trinken.

 

4. Inline Skaten

Mal wieder Kind sein und die Inline Skates auspacken. Das denken sich zurzeit viele, und das aus gutem Grund. Egal ob man nur eine Runde durch die Siedlung dreht oder länger unterwegs ist: es macht einfach unglaublich viel Spaß und man fühlt sich ein bisschen wie in die Vergangenheit zurückversetzt.

Eine gute Strecke zum skaten findet ihr zum Beispiel an der Ruderregatta in Oberschleißheim. Nehmt bis dorthin das Rad und steigt dann auf die Skates um.

 

5. Fahrradtouren machen

Auch für diejenigen, die normalerweise keine großen Radfahrer sind ist die Zeit jetzt perfekt, um eine kleine Tour zu wagen. Dabei muss man sich nicht immer zwingend eine genaue Strecke festlegen. Fahrt einfach ein Stückchen am Fluss entlang oder kreuz und quer durch den Stadtpark.

Viele schöne Fahrradwege, die zum Erkunden einladen, gibt es beispielsweise am Pasing-Nymphenburg Kanal und auf dem gesamten Gelände des Nymphenburger Schlosses.

 

6. Picknicken

Eine Idee, die sich eigentlich auch mit allen Ausflugsvorschlägen auf dieser Liste kombinieren lässt, ist das klassische Picknick. Schnappt euch eine Decke und ein paar Leckereien und sucht euch ein schönes Fleckchen. Vor allem diejenigen, die keinen Garten zuhause haben, kommen hier auf ihre Kosten. Man kann Leute beobachten, ein Buch lesen oder einfach nur in der Sonne liegen.

Münchens Picknick-Hotspot ist natürlich der englische Garten. Auch der Olympiapark ist aus gutem Grund sehr beliebt. Wer lieber einmal in einen kleineren Park gehen möchte, kann es mit dem Luitpoldpark oder dem Bavariapark versuchen.

 

7. Ins Autokino gehen

Dieser Tipp ist zwar etwas weniger Outdoor als der Rest dieser Liste, bringt euch aber trotzdem aus dem Haus und vermittelt zusätzlich absolutes Retro-Feeling. Während normale Kinos nach wie vor geschlossen bleiben, dürfen Autokinos unter einigen Auflagen jetzt wieder in Betrieb genommen werden.

Das DRIVE IN in Aschheim dürfte vielen Münchnern schon bekannt sein. Für die Theresienwiese soll während der Corona-Zeit auch ein Autokino in Planung sein, näheres dazu weiß man allerdings noch nicht.

 

//Laura Moll hat diesen Blogbeitrag recherchiert und geschrieben

Hinterlasse einen Kommentar