Welche Vorteile hat recycelte Kleidung?

Immer mehr Menschen legen Wert auf eine nachhaltige, faire und umweltfreundliche Produktion der Klamotten. Dieser Umschwung hat dazu geführt, dass bei der Produktion neuer Klamotten vermehrt auf bereits bestehende Materialien zurückgegriffen wird und vorhandene Materialien einfach wiederverwertet werden. Ein Trend hin zum Recycling und zu recycelter Kleidung hat begonnen.

In diesem Blog hat sich unsere Praktikantin Johanna mit dem Thema der recycelten Kleidung auseinandergesetzt und geht der Frage nach, wie nachhaltig recycelte Mode tatsächlich ist.

 

Was bedeutet Recycling?

Zunächst einmal bedeutet das Wort Recycling "Wiederverwertung" bzw. "Wiederaufbereitung". Beim Recycling verwendet man also schon bestehende Materialien, zerlegt diese, verarbeitet und verwertet sie neu. Das neu entstandene Produkt kann dadurch mit nur geringer, oder gar ganz ohne Verwendung neuer Rohstoffe hergestellt werden.

 

Recycling von Plastik und Kunststoffen

Viele Modelabels haben mittlerweile Kleidung aus recycelten Materialien in ihrem Sortiment. Häufig ist die Kleidung sogar aus recyceltem Plastik. Es ist also möglich Kunststoffe v.a. aber auch Polyester zu recyceln. Es lässt sich gut einschmelzen, zerkleinern und damit eben auch recyceln. Durch diese Prozesse haben mittlerweile einige Organisationen begonnen, Plastik gezielt aus den Meeren und der Umwelt zu gewinnen. Es landen somit weniger Plastikprodukte auf Deponien, in den Verbrennungsanlagen und in den Weltmeeren. So kann also aus bereits bestehenden Plastikprodukten zum Beispiel neue Kleidung hergestellt werden.

Zusätzlich sollte man beachten, dass auch recyceltes Plastik in Kleidung immer noch Plastik ist und sich an den neuen Produkten weiterhin Mikroplastik lösen kann, was dann wiederum irgendwo in der Natur landen wird. Ansonsten ist beim Recyceln von Plastik auch wichtig zu wissen, dass die Kunststoffe bei jedem Recycling-Prozess zerfallen und an Qualität verlieren und somit nicht unendlich recycelbar sind. Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft wird man dadurch also leider nicht ganz erreichen.

 

Weitere recycelbare naturbelassene Stoffe

Wer nun also ganz auf Plastik verzichten möchte, kann beispielsweise Kleidung aus (recycelter) Baumwolle, Leinen, Hanf oder Tencel kaufen. Die zugrundeliegenden Rohstoffe sind nachwachsend und damit deutlich umweltfreundlicher als Kunststoffe. Da auch bei diesem Recycling-Prozess die Qualität der Faser leidet, mischt man häufig noch neue Fasern des Grundmaterials hinzu. Auch wenn das Endprodukt dann vielleicht nicht komplett aus recycelten Materialien hergestellt wurde, ist dieser Herstellungsprozess deutlich umweltschonender. Für das Recyceln der Fasern werden nämlich weder Dünger oder Pestizide benötigt. Auch der Wasserverbrauch für den Anbau entfällt hier.

 

Vorteile von recycelter Kleidung

Die Vorteile des Recyclings sind einleuchtend. Klar ist, dass durch den Prozess sowohl Rohstoffe als auch Ressourcen eingespart werden können. Auch der geringere Energieverbrauch der bei der Wiederverwertung der Produkte entsteht spart Emissionen ein und ist somit gut für das Klima und unsere Umwelt.

Durch die Wiederverwendung von Altkleidern müssen keine neuen Pflanzen gepflanzt und bewässert werden. Es landen außerdem weniger Textilien im Müll und werden verbrannt, was wiederum zu einem geringeren CO2-Ausstoß durch Verbrennungen sorgt.

Durch das Recyceln von z.B. Plastikflaschen ist auch dafür gesorgt, dass weniger Kunststoffe in die Meere gelangt und dort zu Mikroplastik zerfällt.

 

Fazit

Generell kann man sagen, dass Kleidung aus recycelten Materialien besser und umweltschonender ist. Es müssen nicht erst neue Rohstoffe hergestellt werden und schon bestehende Materialien können weiterverwendet werden. Dennoch: auch das Recycling von Materialien ist nicht ohne Aufwand und Einsatz von Energien möglich.

Am nachhaltigsten ist deshalb immer, die Klamotten die Du schon hast so lang wie nur möglich zu tragen und zu nutzen! Achte im Falle eines Neukaufs auf eine faire und umweltschonende Herstellung!

 

HIER findest du ein paar unserer Artikel, die aus recycelten Materialien hergestellt wurden>

 

 //Johanna aus dem jesango-Team hat diesen Beitrag recherchiert und geschrieben.

Quellen:

https://fashionunited.de/nachrichten/mode/wie-nachhaltig-ist-recyceltes-polyester-wirklich/2018120330207

https://www.bbx.de/mode-mit-reinem-gewissen-recycling-in-der-textilbranche/

https://www.brigitte.de/mode/trends/recycelte-mode--ist-recycelter-plastik-eine-loesung--11608546.html

https://interloom.org/material/recycelte-baumwolle

https://www.vogue.de/mode/artikel/recyceltes-plastik

https://www.carlmarie.de/magazin/wissen/nylon-vs-polyester-der-vergleich/

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/recycling-kleidung-aus-plastikschrott-lohnt-sich-das-a-1150843.html

https://www.fairlis.de/post/nachhaltige-textilien-und-welche-es-nicht-sind/

https://www.youtube.com/watch?v=FYN6YCe0x2k

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/probleme-beim-recycling-wettkampf-um-den-muell-1.1975245

2 Kommentare

  • mTywBGcpiXSVNhj am

    waWStGUkuYoXp

  • lChezcoiqR am

    VPjzvfDkGOTQr

Hinterlasse einen Kommentar